Zum Inhalt springen

Heike Wolpert

Seniorenassistenz Heike Wolpert im Rapsfeld

Ich bin 1971 in Reinbek geboren und lebe seit meinem 4. Lebensjahr mit meiner Familie im schönen Taunus. Seit über 20 Jahren bin ich verheiratet und Mutter eines erwachsenen Sohnes.

In meiner Freizeit bringe ich mich in vielfältiger Form ehrenamtlich in meiner Kirchengemeinde ein, vom Kinderchor über den Senioren-Mittagstisch bis zur Organisation von Gemeindefesten.
Seit vielen Jahren begleite und betreue ich ehrenamtlich Senioren. Zu beobachten, wie meine Besuche und unsere Unternehmungen die Freude in das tägliche Alltagsgrau bringen, macht mich glücklich. Besonders begeistern kann ich dabei immer mit meinem lebensfrohen, tatkräftigen und verlässlichen Naturell.

Nun ist es mir eine Herzensangelegenheit meine Berufung zum Beruf zu machen.
Ganz nach dem Motto von Ernst Ferstl:

"Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt."

Ernst Ferstl

Gerne begleite und unterstütze ich Sie in Ihrem Alltag zu Hause, im betreuten Wohnen oder in der Seniorenresidenz. Dabei stelle ich mich ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein.

Meine Qualifikationen

  • Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau
  • IHK geprüfte Ausbilderin
  • Fast 30 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Aufgabenbereichen der Touristik:
    Team- und Büroleitung, Learning and Development Specialist
  • Regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungen
  • Aktueller Erste-Hilfe-Kurs
  • Einwandfreies Führungszeugnis
  • 2020 zertifiziert als Expertin und Gesellschafterin in der Senioren Assistenz an der HELP Akademie in München

Meine Kompetenzen

  • Langjährige ehrenamtliche Seniorenbegleitung
  • Organisationstalent
  • vital & lebensfroh
  • ausgeglichen, einfühlsam & herzlich
  • tatkräftig & zuverlässig

In meiner Ausbildung an der HELP-Akademie habe ich mich mit verschiedenen Ansätzen und Möglichkeiten der Betreuung von Senioren befasst. Dieses Wissen bringe ich in meine Aktivitäten mit Ihnen ein.

Die Basale Stimulation unterstützt beeinträchtigte Menschen durch ganzheitliche, körperbezogene Kommunikation. Sie fördert ihre Wahrnehmungs-, Kommunikations-, und Bewegungsfähigkeiten. Die eingesetzten Mittel aktivieren die Wahrnehmung und stimulieren die Sinne. Dies kann durch den Einsatz von Gerüchen, Berührungen oder etwa Musik erfolgen.

Sie ermöglicht es auch das Wohlbefinden von Demenz-PatientInnen zu steigern.

Validation, entwickelt von Naomi Feil und von der deutschen Alzheimer Gesellschaft empfohlen, ist eine Kommunikationsmethode, die den Umgang mit dementen Personen erleichtert. Sie lehrt die Wirklichkeit des desorientierten Menschen zu verstehen und legt den Fokus auf eine individuelle Betreuung.

Aktuelle Studien belegen, dass ein gesunder Lebensstil (gesunde Ernährung sowie geistige und körperliche Aktivität) einer Demenz vorbeugen kann. Ein Aspekt meiner Betreuung und Begleitung ist daher auch immer die Aktivierung von Körper und Geist.

An Demenz erkrankte Senioren sind je nach Stadium der Erkrankung nicht mehr so leicht zu erreichen, vieles ist in der Form nicht mehr möglich. Es erfordert viel Einfühlungsvermögen und Geduld, um gemeinsam Wege zu finden.

Ich versuche mit den verschiedenen Ansätzen Lebensfreude und Lebensqualität zu erhalten.

Ihnen als Angehörigen schaffe ich Freiräume und schütze Sie vor Überlastung.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Dann kontaktieren Sie mich und wir finden gemeinsam heraus, was ich für Sie tun kann.

Ich bin zertifizierte Expertin & Gesellschafterin in der Seniorenassistenz, ausgebildet an der HELP Akademie München.